Am Donnerstag, dem 13.11.2014 besuchten wir, die Klasse 9a, das Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach und die Hochschule Koblenz, Campus Höhr-Grenzhausen.

 

 

Unser Weg führte uns als erstes zur Katharina-Kaspar-Gruppe in Dernbach, wo wir viele interessante Informationen über die Gründung des Krankenhauses, die einzelnen Stationen, die verschiedenen Berufsmöglichkeiten und die verschiedenen Regeln des Krankenhauses bekamen.

 

Anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt, in denen wir ein paar Stationen des Krankenhauses besichtigen durften.
Nachdem wir uns dann wieder zusammengeschlossen hatten, machten wir uns auf den Weg in die Krankenhausschule, wo uns auch schon ein Vortrag über die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger erwartete.

 


Darauffolgend durften wir uns die Klassenräume ansehen.

Nachdem auch dies erledigt war, hatten wir die Möglichkeit bei unseren Klassenkameraden den Blutdruck zu messen sowie Blutzucker zu messen und uns anzusehen, wie man einen Patienten am besten aus dem Bett hilft, wenn sie dies nicht selbst schaffen.

 

Das Krankenhaus stellte uns  am Ende noch ein leckeres Essen zur Verfügung.

 

Somit war unser Aufenthalt dort nach der Verabschiedung auch schon beendet und wir fuhren mit dem Bus weiter nach Höhr-Grenzhausen, wo wir herzlich an der Hochschule begrüßt wurden.

 

 

Nachdem uns dort mit einem spannenden Vortrag der Studiengang „Werkstoffstechnik - Glas/Keramik“ nähergebracht wurde, teilten wir uns in acht Gruppen auf und durften verschiedene Fachräume besichtigen, in denen uns auch die Funktion verschiedener Geräte erläutert wurde. Auch die einzelnen Arbeitsschritte, um eine Tasse herzustellen, wurden uns demonstriert und wir waren sehr überrascht, dass das Anbringen eines  Henkels einer Tasse ca. 90% des ganzen Preises ausmacht.

 

 

Nachdem wir dann mit der Besichtigung fertig waren, war unser Aufenthalt dort leider schon zu Ende. Wir verabschiedeten uns noch und fuhren anschließend wieder zurück zur Schule.

Insgesamt war es ein schöner Tag und wir sind dem Herz-Jesu-Krankenhaus und der Hochschule Koblenz sehr dankbar, dass sie sich die Zeit für uns genommen und das Programm so interessant gestaltet haben.

Besonderer Dank geht an Frau Schlag und Frau Bollig von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Westerwaldkreises, die diese Fahrt für uns organisiert haben.

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Pflegeberufe.jpg)Bericht zur Clusterfahrt aus der Westerwälder Zeitung vom 03.12.2014 405 KB11-12-2014
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com