»Der kleine Hobbit«

Theater-AG spielte die Bühnenversion des Fantasy-Märchens von J. R. R. Tolkien

»Nun muss ich Ihnen leider gleich sagen: Hier wird nicht viel passieren ... Ich lasse mich doch auf keine Abenteuer ein.« Mit diesen Worten begrüßte der Hobbit Bilbo Beutlin die zahlreichen Zuschauer in der Aula der Anne-Frank-Realschule, als er sie Tee trinkend in seinem gemütlichen, ruhigen zu Hause entdeckt hatte. Doch dann kamen die Zwerge, dreizehn an der Zahl und der weise Zauberer Gandalf. Und schon war es vorbei mit Gemütlichkeit und Ruhe.

 

Eigentlich wollte er doch nur seine Ruhe haben, der kleine Hobbit. Doch es warteten 13 Zwerge, der Zauberer Gandalf und große Abenteuer auf ihn.
(alle Fotos von Uli Manner)

Die Theater-AG unter der Leitung von Gernot Gingele und seinen Assistentinnen Joana Jost und Anke Bendel spielte das Fantasy-Märchen von J. R. R. Tolkien in der Bühnenversion von Dietrich Weichold. Mit viel Fleiß und einer großen Portion Durchhaltevermögen hatten die Akteure fast ein Schuljahr lang ihre Rollen geprobt. Dann endlich konnten Bilbo, Gandalf und die dreizehn Zwerge den Kampf gegen Trolle, Orks und vor allem den Drachen Smaug aufnehmen. Sie zeigten, dass Mut, Tapferkeit und ganz besonders Gemeinschaftsgeist auch in aussichtslosen Situationen zum Erfolg führen können. Und so wurde am Ende der böse Drachen besiegt und alle mit einem reichen Schatz belohnt.

 

 

Mutig begenet der kleine Hobbit Bilbo dem Drachen Smaug.

Musikalisch wurde das Theaterstück von der Bläserklasse 6b (Leitung: Walter Frink) begleitet. Neben Zwischenaktmusik erzeugten die jungen Blasmusiker auch die nötige dramtische, kämpferische oder traurige Stimmung mit von Thomas Eberth komponierten Stücken. Ein besonderer Spaß war es für die Schüler ganz sicher, das furchterregende Brüllen des Drachen auf ihren Instrumenten nachzuahmen.

 

Die Bläserklasse 6b trat als Theater-Orchester auf und erzeugte stets die passende Stimmung.

Unterstützung bekam die Theater-AG auch noch in vielen anderen Bereichen: Kostüme und der Drachenkopf wurden von Eltern gestaltet, das Bühnenbild von Schülern und Lehrern gemalt, die Technik von einem ehemalgen Schüler betreut. So wurde mit vielen Beteiligten ein wunderbarer Theater-Abend (und für die Schüler am nächsten Tag ein Theater-Vormittag) auf die Beine gestellt, der mit viel Beifall belohnt wurde.

 

Der weise Zauberer Gandalf unterstützt Bilbo und die Zwerge bei ihrem Abenteuer.
Der Zwerg Thorin entziffert für Bilbo und Gandalf die Runen auf dem Elbenschert aus Gondolin.
Lange halten die Zwerge Bilbo für unfähig, sie beim Kampf gegen den Drachen zu unterstützen. Doch am Ende erkennen sie ihn als mutigen und tapferen Verbündeten.
(Bilder oben und unten)
Stolz stellt Gernot Gingele seine Schauspieler vor. Hinter ihm die beiden Mitstreiterinnen Joana Jost (links) und Anke Bendel (rechts).

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com