„Die Ophyr-Legende“


- ein Fantasie-Abenteuer -


Da haben sie sich ganz schön was vorgenommen, die 21 Schauspielerinnen und Schauspieler der Theater-AG. Denn die „Ophyr-Legende“ ist ein wirklich großes Theaterstück. Manche Akteure stellen sogar mehrere Personen dar, damit alle Rollen gespielt werden können. Und dann kommen auch noch die Statisten dazu. Und jede Menge Bühnentechnik! Aber der Reihe nach:

Worum geht es?

Das Mittelreich ist eine Welt, die neben unserer Welt besteht. Niemand weiß voneinander – außer dem Seher Theoras und seiner Schülerin Mirah. Da taucht hier plötzlich eine große Gefahr auf: Die Schwarze Prinzessin hat die Tiefen der Unterwelt verlassen und bedroht mit ihren schwarzen Riesen die Bewohner des Mittelreiches. Schlimmer noch: Sie will den schlafenden Riesenwolf „Ophyr“ aufwecken. Zusammen mit diesem grässliche Ungeheuer könnte sich die Schwarze Prinzessin das Mittelreich bald unterwerfen.

Die Prophezeiung

Aber es gibt eine alte Prophezeiung: Nur sieben Kinder aus der Welt der Menschen sind in der Lage, das Wolfsungeheuer zu töten. Deshalb schickt die junge Seherin Mirah einen Hilferuf in die Welt der Menschen – und tatsächlich wagen sieben Kinder den Sprung ins Mittelreich!
Von ihrer abenteuerlichen Reise, von ihren Leiden und Entbehrungen, von ihrem Vertrauen in die eigene Stärke und schließlich von ihrem Mut, davon handelt das Theaterstück.

Die Termine

Es sind drei Aufführungen geplant. Am Donnerstag, dem 31. Mai, wird die Premiere gefeiert; die Vorstellung beginnt um 19.00 Uhr. Hierzu sind vor allem diejenigen Klassen eingeladen, die am Freitag, dem 01. Juni, nicht die Vormittags-Vorstellung für Schüler unserer Schule besuchen können. Am Montagmorgen, dem 4. Juni, führen wir die „Ophyr-Legende“ für Schüler anderer Schulen ein letztes Mal auf.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com