Naturwissenschaften

Besuch der Klasse 5d bei der Polizeiinspektion Montabaur

Im Fach Naturwissenschaften in der Klassenstufe 5 beschäftigen sich die Schüler unter anderem mit dem Mikrokosmos - der Welt des Kleinen. In diesem Themenfeld sollen die Kinder auch Erfahrungen mit der Spurensuche und der Sicherung von verschiedenen Spuren machen.

Zur Herstellung des Lebensweltbezuges bot es sich daher an, einen Ausflug zum Fachkommissariat 7 (Erkennungsdienst) der hiesigen Kriminalinspektion durchzuführen. Am Vormittag des 15.11.2011 machte die Klasse 5d mit Frau Scriba einen Unterrichtsgang zur örtlichen Kriminalinspektion. Dort angekommen durften die Schüler der Klasse 5d im Gegenüberstellungsraum, der als Tagungsraum diente, den „venezianischen Spiegel“ in Augenschein nehmen.

Die Klasse wurde nun in zwei Gruppen eingeteilt und begab sich mit den fachkundigen Kriminalbeamten an die zwei vorbereiteten Stationen. An der einen Station hatten die Schüler die Möglichkeit, ihre eigenen Fingerabdrücke auf einer Kachel zu hinterlassen. Diese sicherten sie dann selbstständig mit Pinsel, Rußpulver, Klebefolie und einer Sicherungskarte.

 

 

Die andere Station befand sich im Raum des elektronischen Erkennungsdienstes. Hier wurden von jedem Kind professionell die Fingerabdrücke beider Hände genommen. Anhand dieser Abdrücke wurden die verschiedenen Merkmale des Fingerabdrucks erklärt.

Zum Schluss konnten noch einige Fragen der Schüler zum Thema Polizei und Spurensicherung gestellt und beantwortet werden.

 

Mit Beginn des Schuljahres 2008/2009 ersetzt das neue Fach Naturwissenschaften in der Orientierungsstufe die bisherigen Einzelfächer Biologie, Physik und Chemie. Dieses neue Fach, kurz NAWI genannt, wird in der Klassenstufe 5/6 mit insgesamt 7 Wochenstunden unterrichtet. Ziel dieses neuen Faches ist es, Erfahrungen und Beobachtungen aus der Alltagswelt der Kinder auf zu greifen, mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen zu verknüpfen und somit Wissen zu systematisieren. Das heißt, der Unterricht in NAWI orientiert sich stark an der Lebenswelt der Kinder und der Einbindung ihres Alltagswissens. Tagtäglich begegnen unseren Kindern Phänomene aus allen drei Naturwissenschaften (Biologie, Physik ,Chemie), deshalb ist es sinnvoll, diese Fächer integriert zu unterrichten. Die neue Stundentafel bietet außerdem die Möglichkeit, fachspezifische naturwissenschaftliche Arbeitsweisen wie Experimentieren, Beobachten, Protokolle anfertigen, oder den Umgang mit Modellen zu schulen und zu vertiefen.

Übersicht der acht Themenfelder des Faches Naturwissenschaft

In der folgenden Tabelle finden Sie die Verteilung der acht Themenfelder auf die Halbjahre der beiden Orientierungsstufenjahrgänge:

 

  Klassenstufe 5

 

 

 

 Herbst

 Winter

 Frühjahr

 Sommer

 Von den Sinnen zum Messen

 Vom ganz Kleinen und ganz Großen

  Bewegung zu Lande, zu Wasser und in der Luft

 Pflanzen - Tiere -Lebensräume

 

 

 

 

  Klassenstufe 6

 

 

 

 Herbst

 Winter

 Frühjahr

  Sommer

  Sonne - Wetter - Jahreszeiten

 Geräte und Maschinen im Alltag

 Stoffe im Alltag

 Körper und Gesundheit

 

Anhand  vielfältiger Experimente werden in diesem neuen Fach Gesetzmäßigkeiten der Natur entdeckt.  Im ersten Themenfeld „Von den Sinnen zum Messen“  erkundeten die Schüler Eigenschaften des Lichtes und des Schalles und schlussfolgerten auf den Bau der Sinnesorgane.Sie erfuhren, dass unsere Sinnesorgane eingeschränkt messen können und Messgeräte Genauigkeit bringen.

Die Klasse 5c bei der Ausstellung ihrer selbstgebauten Waagen, welche auf das Gramm genau messen konnten: 

Im 2. Themenfeld werden die Schüler zu kleinen Detektiven und erforschen die kleine, unsichtbare und dann die große, weite Welt.

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com