Realschule plus

Ab diesem Schuljahr bietet die Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur den Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen die Möglichkeit, an einer freiwilligen Nachmittagsbetreuung teilzunehmen.

Das Angebot kann je nach Bedarf von Montag bis Donnerstag bis 15:30 Uhr genutzt werden. Dabei steht den Schülerinnen und Schülern offen, ob sie nach einer gemeinsamen Mittagspause die Betreuung besuchen, in der neben der Anfertigung der Hausaufgaben und Bereitstellung von zusätzlichem Fördermaterial auch gemeinsam gespielt werden kann, oder parallel an einer schuleigenen Arbeitsgemeinschaft teilnehmen.

Ein Mittagsessen, welches in der Mensa des benachbarten Gymnasiums eingenommen wird, kann individuell auf Wunsch bestellt werden.

Die Aufsicht und Betreuung während der gesamten Zeit erfolgt durch Lehrkräfte der AFRS plus. Eine zusätzliche Unterstützung durch Paten der Klassenstufe 10 ist geplant.

In den letzten Wochen wurde dieses Angebot bereits rege in Anspruch genommen und zeigt bereits einige positive Auswirkungen. Die Schüler fühlen sich gut aufgehoben und genießen sowohl die Betreuung bei den Hausaufgaben, als auch das gemeinsame Spielen. Sie erfahren was es heißt, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen und lernen das Lernen voneinander. Lehrerin Charlotte Müller-Metternich äußert sich schon jetzt begeistert: „Es ist zu beobachten, dass die Kinder sich sehr angenommen fühlen und großen Wert auf das soziale Miteinander legen. Des Weiteren stellt diese Betreuung auch einen enormen Zugewinn für die Kollegen dar, denn es bietet uns die Gelegenheit, die eigenen Schüler auch als Kinder wahrzunehmen und sie so bei ihrer Entwicklung zu begleiten!“

Mit der Einführung einer solchen Betreuung möchten wir auf den wachsenden Bedarf vieler Eltern eingehen und schließen durch die individuell zugeschnittene Betreuungsmöglichkeit die Lücke zwischen Halb- und Ganztagsschule.

Interessierte Eltern können nach Bedarf auch in den kommenden Wochen ihre Kinder für diese Betreuung noch nachmelden. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit einem kleinen Festakt wurde am 29.08. das neue Klettergerüst auf dem großen Schulhof eingeweiht und unter Gottes Schutz und Segen gestellt. Nach mehrwöchiger Aufbauarbeit und mit Eigenmitteln der Schule finanziert, konnte das Spielgerät seiner Bestimmung übergeben werden. Gestaltet wurde die Feier von der Bläserklasse unter der Leitung von Herrn Eberth, Schulleiter Ernst Carstensen und der Religionslehrerin M. Mayer-Boucsein.

Viel Spaß in den Pausen!

Am Dienstag, den 07.08.2018 war es wieder so weit: 70 Fünftklässler starteten ihren neuen Schulabschnitt an der Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur. Nach einer offiziellen Begrüßung, umrahmt von einem feierlichen Programm in der Aula, durften die Kinder mit ihren Schulpaten und dem Klassenlehrer gemeinsam zum ersten Kennenlernen in die neuen Klassen, während die Eltern durch die Schulleitung über die AFRS plus informiert wurden.

Die weitere Einschulungswoche gestaltete sich sehr bunt und abwechslungsreich: Mittels einer Schulrallye lernten die Kinder das Schulgebäude sowie die Sportstätten und das Busrondell kennen. Gemeinsam stellte man Klassenregeln auf, verteilte Klassenämter und gestaltete künstlerische Steckbriefe. Immer wieder wurde auf spielerische Art und Weise das Kennenlernen untereinander gefördert. Auch erhielten die Schüler einen ersten Einblick in das Konzept ihrer Profilklasse, nämlich was es heißt, ein Teil der Bläser-, Tablet- oder Sportklasse zu sein.

Einen feierlichen Abschluss stellte der ökumenische Gottesdienst unter dem Motto „Du kannst dich sehen lassen“ am Freitag in der Lutherkirche dar.

An dieser Stelle wünschen wir allen Fünftklässlern weiterhin einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr!

 

... So lautete das Motto des Einschulgottesdienstes für die neuen 5. Klassen, der am 10. August 2018 in der Lutherkirche gefeiert wurde. 

"DU kannst DICH sehen lassen und sein wie DU bist – und musst Dich nicht, wie ein Chamäleon, Deiner Umwelt anpassen, um ja nicht aufzufallen. Du darfst und sollst zu Dir und Deiner Meinung stehen und musst nicht bei allem mitmachen, nur weil viele das tun. Denn DU bist einzigartig und wunderbar von Gott gemacht und genau dadurch wertvoll und angenommen. Du darfst Dich zeigen, wie Du bist."  Mit diesen Sätzen wurden die Schülerinnen und Schüler am Ende der Einführungswoche an ihrer neuen Schule ermutigt,  auch einmal "nein" zu sagen, wenn Unrecht geschieht oder zu helfen, wenn jemand gemobbt wird. Kleine Anspielszenen, in denen eine Person versuchte, sich mit verschieden farbigen T-Shirts dem Hintergrund auf der Leinwand anzupassen, bzw. Mitschüler einfach wegschauten, als jemand anders geärgert wurde oder ein Mädchen nicht mit auf die Kirmes wollte, weil sie sich zu hässlich fand, veranschaulichten diese Aufforderung. Eine Karte, auf dem ein lächelndes, buntes  Chamäleon zu sehen war, wurde als Erinnerung an die Einzigartigkeit jedes Menschen verteilt.  Nachdem man um Gottes Hilfe und seinen Segen für ein gutes Schuljahr an der Anne-Frank-Realschule plus gebeten hatte, gab es am Ausgang kleine Schächtelchen mit "vielen, vielen, bunten Smarties…".

Schülerinnen und Schüler aus der 8. und 9. Klasse hatten diesen vielseitigen Gottesdienst gemeinsam mit ihren Religionslehrern vorbereitet. Die musikalische Gestaltung lag in den Händen von Herrn Ebert und der Bläserklasse.

Vielen Dank!

 

 

 

 

Folgende Schülerinnen und Schüler aus Klassenstufe 7 – 9 erhielten am letzten Schultag ihre Urkunden: Zara Narin (7 a), Shopika Sivanesan (7 a), Lucas Brown (7 a), Ema Hindic (7 b), Viona Klein (7 b), Ari Kaan (7 c), Chantal Fein (7 c), Dennis Rack (8 a), Maik Shterev (8 a), Jay-Dean Wilhelm (9 a)

 

Dennis Rack wieder Schulbester  

Auch in diesem Jahr haben sich Schülerinnen und Schüler motivieren lassen, am Tastschreibwettbewerb teilzunehmen und damit Mut und Engagement gezeigt. Dennis Rack (Kl. 8 a) gehört zu denen, die ihr Tastschreibergebnis vom letzten Jahr weiter steigern konnten. Und wieder war er es, der diesmal mit 2739 Anschlägen in 10 Minuten schneller war als alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AFRS plus. Er wurde nicht nur zum zweiten Mal Schulsieger beim Wettbewerb in der Landessprache, sondern überzeugte darüber hinaus auch im Fremdsprachenwettbewerb. Mit 2513 Anschlägen sicherte er sich auch hier den ersten Platz an unserer Schule.

Ebenso sind die erfreulichen Ergebnisse von Maria Diester (Kl. 10 c) und Hannah Lorena Dittmar (Kl. 10 b) hervorzuheben. Sie belegten schulintern die Plätze zwei und drei. Im Fremdsprachen­wettbewerb waren dies Maik Shterev (Kl. 8 a) und Maria Diester (Kl. 10 c).

Im Rahmen der Informatischen Bildung (IB) ist die Vermittlung des 10-Finger-Tastschreibens in Klassenstufe 6 ein bewährtes Angebot unserer Schule, die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünfti­ges Berufsleben vorzubereiten. Etliche Schülerinnen und Schüler nutzten ihre Chance, einen zusätz­lichen Leistungsnachweis zu erhalten, der für eine spätere Bewerbung hilfreich sein kann. Immerhin handelt es sich beim 10-Finger-Tastschreiben um eine Schlüsselqualifikation, die für viele Berufe von großer Bedeutung ist.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Erfolg!

 

 

 

 

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com