Die Anne-Frank-Realschule plus Montabaur veranstaltete eine Benefizwanderung, dessen Erlös krebskranken Kindern der Kinderkrebsstation Kemperhof zu Gute kommt. Organisiert und durchgeführt wurde dieses soziale Event von Schülerinnen der Sozial-AG, unter der Leitung von Andrea Götze und Dieter Große-Heilmann

 

 

Am Mittwoch, den 14. Juni 2017 war es dann endlich so weit und alle Klassen der Schule begaben sich auf den Trimm-Dich-Pfad in Montabaur. Ziel war es, so viele Kilometer wie möglich auf einer 9km langen Strecken zurückzulegen und sich dabei an einzelnen Stationen sportlich zu betätigen. Im Vorfeld suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, z. B. Eltern oder Freunde, die bereit waren, für jeden Kilometer einen Betrag zu bezahlen bzw. eine Gesamtspende zu leisten.

Alle Klassen schafften es, die komplette Wanderstrecke zu absolvieren und die Beteiligten konnten sich im Anschluss auf dem Schulhof der AFRS+ mit Getränken und Würstchen stärken.

 

 

Insgesamt beläuft sich der Spendenbetrag auf 7750,50 Euro. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Sponsoren und Spendern, die die Anstrengungen aller Teilnehmer unterstützt und sich damit für die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. eingesetzt haben.

Die Initiative gibt das gesammelte Geld an die onkologische Abteilung der Kinderklinik Kemperhof weiter, um der Klinik somit finanzielle Unterstützung für die Behandlungen zu geben. Der Kemperhof legt großen Wert auf ein kindgerechtes Umfeld innerhalb der Klinik und ermöglicht den Eltern einen kliniknahen Aufenthalt, der ausschließlich von Spendengeldern und nicht staatlichen Geldern finanziert wird.

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com