Die Anne-Frank-Realschule plus Montabaur veranstaltet dieses Jahr wieder eine beachtliche soziale Aktion. Geplant ist eine Benefizwanderung, dessen Erlös krebskranken Kindern der Kinderkrebsstation Kemperhof zu Gute kommen soll. Die Schülerinnen der Sozial-AG (s. Bild) sind die Verantwortlichen für dieses Event.

Am Mittwoch, den 14. Juni 2017, begeben sich alle Klassen der Schule auf den Trimm-Dich-Pfad in Montabaur. Ziel ist es, so viele Kilometer wie möglich auf ausgewählten Strecken zurückzulegen und sich dabei an einzelnen Stationen sportlich zu betätigen. Im Vorfeld suchen sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, z. B. Eltern oder Freunde, die bereit sind, für jeden Kilometer einen Betrag zu bezahlen bzw. eine Gesamtspende zu leisten.

Mit der Wanderung unterstützen sie die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V., die 1989 von betroffenen Eltern gegründet wurde, um kranken Kindern zu helfen. Die Initiative gibt das gesammelte Geld an die onkologische Abteilung der Kinderklinik Kemperhof weiter, um der Klinik somit finanzielle Unterstützung für die Behandlungen zu geben. Der Kemperhof legt großen Wert auf ein kindgerechtes Umfeld innerhalb der Klinik und ermöglicht den Eltern einen kliniknahen Aufenthalt, der ausschließlich von Spendengeldern und nicht staatlichen Geldern finanziert wird. Um diese Unterstützung für die Betroffenen ermöglichen zu können, freut sich die Initiative über jede einzelne Spende.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com