Sport

Die Mädchensprotgruppe 9d/9g zeigt ihr akrobatisches Können im Sportunterricht.

Die Fußballer der Wettkampfgruppe II (Jugend trainiert für Olympia) haben am vergangenen Dienstag (22.10.13) auch im zweiten Turnier überzeugt und in beiden Spielen den Gegner klar beherrscht. Im ersten Spiel gegen die Realschule plus aus Bad Marienberg gab es einen ungefährdeten 5:0 Sieg. Marienberg hatte über die gesamte Spielzeit kaum Möglichkeiten gefährlich vor das Tor unserer Fußballer zu kommen. Im zweiten Spiel standen sich die Realschule plus Westerburg und die Realschule plus Bad Marienberg gegenüber. Das Spiel lief über lange Zeit im Mittelfeld ab, da es zu vielen überhasteten Abspielen mit Ballverlusten kam. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang Bad Marienberg das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0 . In der zweiten Halbzeit konnte Marienberg bereits zu Beginn auf 2:0 erhöhen. Dies war auch gleichzeitig der Endstand des Spiels. Im letzten Spiel traf die Anne-Frank-Realschule plus auf die Realschule plus Westerburg. Schon zu Beginn war die Übermacht der Montabäurer deutlich. Die Westerburger Mannschaft konnte sich fast nie aus der eigenen Hälfte lösen, sodass es nur eine Frage der Zeit war, wann das erste Tor fallen würde. Nachdem einige hochkarätige Chancen im letzten Moment vereitelt wurden, gelang es unserer Mannschaft nach ca. 10 Minuten das erste Tor zu schießen. Noch vor der Halbzeit erhöhte die Anne-Frank-Realschule auf 2:0 . In der zweiten Halbzeit konnte durchgewechselt werden und das Ergebnis auf 5:0 (Endstand) erhöht werden. Damit war das Turnier entschieden und die Anne-Frank-Realschule plus steht in der 3. Kreisrunde (Mitte November). Anzumerken ist, dass einer unserer besten Spieler bei diesem Turnier nicht eingesetzt werden konnte, da er für eine Woche zu einem Lehrgang bei der deutschen U15-Nationalmannschaft eingeladen war.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde und Förderer der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur, liebe Montabäurer,

knapp 4000 Punkte erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule plus für die Stadt Montabaur beim Wettbewerb Mission Olympic. Am Freitag zwischen 10.00 und 10.30 Uhr liefen, spielten und tanzten 900 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zusammen auf drei Sportplätzen.

Mit Begeisterung und Freude wurde Aerobic, Einballjonglage, Kettenlaufen, Medizinballtransport und Zumba-Tanz durchgeführt. Zum Abschluss tanzte die ganze Schule den Schmetterlingstanz auf dem Schulhof.

Samstagmorgen standen die ersten Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfachgruppen Sport und Gesundheit der 9. Klassen um 7.00 Uhr schon auf der Fröschpfortstraße bereit, um Turnmatten und vieles mehr für den Kraft- und Fitnesstest aufzubauen. Eintausendneunhundert sportbegeisterte Bürger nahmen an den Aktivitäten der Anne-Frank-Realschule plus teil und unser Team war bis 19.00 Uhr im ständigen Einsatz. Besodners herausragend war die Leistung der Wahlpflichtfachschülerinnen und –schüler, die die Besucher begeisterten, anspornten und durch den Fitnesstest führten. Ganz herzlichen Dank für diesen nicht selbstverständlichen Einsatz. Unsere Schule hat sich im Rahmen dieses Wettkampfes hervorragend präsentiert und mit viel Arbeit und gemeinsamem Engagement eine beindruckende Leistung erzielt. Jetzt hoffen wir natürlich bei der Preisverleihung im November als Sieger aus dem Städteduell hervorzugehen.

 

Wir waren dabei!

Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule plus für ihre Super-Mitarbeit und an die Kolleginnen und Kollegen für die aktive Betreuung. Besonderen Dank an das Samstagsteam für die Präsentation der Schule in der Stadt und an das Leitungsteam. Ein unendlich großer Dank an den schulischen Organisator und Motivator Dieter Große-Heilmann für seine gigantischen Einsatz in diesem Projekt.

 

 


Eindrücke vom sportlichen Vormittag:

Die Klassenstufen 9 und 10 auf dem Sportplatz des Musikgymnasiums

Zumba-Fitness für alle

Abschluss mit allen Schülerinnen und Schülern auf dem großen Schulhof

Alle haben gut mitgemacht und ganz viele Punkte für Montabaur als aktivste Stadt Deutschlands erzielt.

Am Samstag ging es in der Fröschpfortstraße weiter:

Schülerinnen und Schüler der WPF-Gruppe Sport und Gesundheit beim Punktezählen

Die Fußballer der Jahrgänge 1998 und 1999 (WK II) haben am Donnerstag, den 12.09.13 die 1. Kreisrunde beim Turnier Jugend trainiert für Olympia (JtfO) erfolgreich überstanden. Das Fußballturnier wurde kurzerhand aufgrund der Wetterbedingungen vom Stadion auf den Ascheplatz am Mons-Tabor Gymnasium verlegt. Insgesamt haben 4 Mannschaften an dem Turnier teilgenommen. Direkt im ersten Spiel trafen die beiden ewigen Kontrahenten und meist stärksten Mannschaften aufeinander. Das Team der Anne-Frank-Realschule plus traf auf die Mannschaft des Mons-Tabor-Gymnasiums. Nachdem sich beide Mannschaften zu Beginn vorsichtig abtasteten und das Mons-Tabor-Gymnasium in den ersten Spielminuten leichte Feldvorteile hatte, gewann die Mannschaft der Anne-Frank-Realschule plus zunehmend Selbstvertrauen und diktierte fortan das Spielgeschehen. Trotz deutlicher Feldvorteile stand es zur Halbzeit noch 0:0. Durch konzentriertes Spiel und etwas Mithilfe des Gymnasiums (Fehlpass in der eigenen Spielhälfte) gelang der Anne-Frank-Realschule plus das verdiente 1:0. Dies war auch gleichzeitig das Endergebnis. Nach einem Spiel Pause hatte die Anne-Frank-Realschule plus ihr zweites Spiel gegen den Stärkeren der beiden verbleibenden Gegner. Das zweite Spiel gegen die Realschule plus aus Höhr-Grenzhausen wurde ebenfalls sehr konzentriert angegangen und durch taktisch kluges und sicheres Spiel hochverdient mit 1:0 gewonnen. Bei besserer Chancenverwertung hätte die Anne-Frank-Realschule plus sicherlich höher gewinnen können/müssen. Im letzten Spiel ging es dann gegen die schwächste Turniermannschaft aus Wirges (RS+ Wirges). Nachdem unsere Mannschaft zwar gefällig aufspielte, aber zunächst kein Tor erzielte, gelang endlich nach ca. 10 Spielminuten das längst überfällige 1:0. Eine Unachtsamkeit kurz vor der Pause führte zum schmeichelhaften 1:1. Nach einer kleinen taktischen Umstellung zur zweiten Halbzeit konnte nach kurzer Zeit das Spiel zugunsten der deutlich stärkeren Anne-Frank-Realschule plus mit 4:1 gewonnen werden. Damit war die Anne-Frank-Realschule plus ohne Punktverlust der klare und verdiente Turniersieger vor dem Mons-Tabor-Gymnasium (2.), der Realschule plus Höhr-Grenzhausen (3.) und der Realschule plus Wirges (4.) .

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com