Großes Schulfest ist krönender Abschluss der Festwoche

Anne-Frank-Realschule beendet die Festlichkeiten zum 50. Geburtstag mit einem großen Schulfest und einem Ehemaligentreffen

In der Festwoche zum Jubiläumsjahr war viel los an der Anne-Frank-Realschule. In den Projekttagen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler hochmotiviert mit vielfältigen Aspekten von Toleranz und Vielfalt. In einem Festakt wurde nicht nur der 50. Geburtstag der Schule, sondern auch der 90. Geburtstag ihrer Namensgeberin Anne Frank gefeiert und in der Revue „Anne Frank tut gut(es)“ lachten alle gemeinsam über urkomische Sketche, skurrile Musik Acts und atemberaubende Aufführungen. Zum Abschluss der Festwoche feierten nun Schüler, Eltern, Lehrer und unzählige Ehemalige gemeinsam ein großes Schulfest.

Über vier Tage hatten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern in mehr als 30 Projekten für ganz unterschiedliche Themenbereiche engagiert, die sich unter dem Motto „Toleranz und Vielfalt“ zusammenfassen lassen. Es wurde gehandarbeitet und gekocht, gebastelt und gemalt, Sport getrieben, recherchiert und entdeckt. Stolz konnten nun die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihrer Arbeit auf dem Schulfest einem großen Publikum vorführen. An unzähligen Ständen auf dem Schulhof wurde Selbstgemachtes, Selbstgekochtes und Selbsterarbeitetes präsentiert. Auf den Bühnen wurden atemberaubende Shows, rhythmische Tänze und gute Musik aufgeführt. In der Aula wurden noch einmal der Film und die Ausstellung „50 Jahre Realschule Montabaur“ präsentiert und an zahlreichen Verpflegungsstationen konnten sich die Besucher des Schulfestes zu guten Gesprächen treffen und sich stärken.

Die vielen Talente der Schülerinnen und Schüler von der Anne-Frank-Realschule konnten an den Ständen bestaunt werden. Wunderschöne und aussagekräftige Bilder in unterschiedlichen Techniken der Acrylmalerei fingen das Auge des Besuchers ein. Die von den Schülern hergestellten Freundschaftsbänder, Utensilos, upgecycelte Taschen, selbstgemachte Kosmetik und vieles mehr konnten bestaunt und auch gekauft werden. Crepes und französische Baguettes wurden frisch hergestellt und zum Verzehr angeboten.

Viele Schülerinnen und Schüler informierten ihre Besucher aber auch über verschiedenste Aspekte ihrer Arbeit. So wurden die Stolpersteine in und um Montabaur thematisiert und die Bewohner des Waldes vorgestellt. Mit Schildern demonstrierten Schüler für den Schutz unserer Erde und an der Hauswand zeigten die Kletterer spektakulär, wie man sich aus großer Höhe abseilt. Gemeinsam mit dem DLRG informierten Schüler über die Ausbildung zum Lebensretter und mit dem Boxclub Montabaur über Techniken des Boxsports und der Selbstverteidigung.

Auf der Empore tanzten Schülergruppen Hip-Hop und Square Dance. Die Lehrerband „Psycho-Teachers“ präsentierten ihr Medley aus über 30 Songs und die Gruppe „Trash Drumming“ sorgte für rhythmische Grooves.

In der Aula zeigten die Skater Szenen aus dem Musical „Starlight Express“. Atemberaubend rasten sie durch den Raum und auf die Bühne, zeigten dort aufregende und emotionale Szenen und feuerten zum Schluss ein wahres Feuerwerk ab.

Die Schülertanzgruppe „Schöffl“ präsentieren lateinamerikanische Tänze und wirbelten zu Rock’n’Roll-Musik über die Bühne und die Sportklasse zeigten in ihrem Programm „Jump“ Choreographien auf den Trampolins.

Den ganzen Tag über und bis in die Nacht hinein spielen auf der großen Bühne Bands mit guter Musik auf. Die aktuelle Schulband der AFRS+ mit der Sängerin Carolina Bialozyt, die ehemalige Schulband mit Fatlind, Fatlinda und Laura sowie die Schulband aus dem Abschlussjahr 2010 unterhielten die Gäste mit eingängiger Rockmusik und einfühlsamen Balladen. Auch die „Lazy Park Band“ aus Lahnstein mit Achim Vogt sowie die Schulband der IGS Horhausen sorgten für beste musikalische Unterhaltung.

Am Nachmittag ging das Schulfest der Anne-Frank-Realschule fließend in das große Ehemaligentreffen über. Unzählige ehemalige Schüler und Lehrer, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten die Realschule besuchten, kamen bei bestem Wetter auf dem Schulhof zusammen, wo sich den Gästen tolle Eindrücke boten:  Hier wurde über das alte Backsteingebäude mit den ersten Klassen nach der Gründung der Realschule gesprochen, dort umarmten sich ehemalige Schüler und längst pensionierte Lehrer. Hier wurde über Schülerstreiche gelacht und dort über die besten Klassenfahrten diskutiert. Im Schulgebäude wurden die ehemaligen Klassenräume aufgesucht und auf dem Schulhof bei einem kühlen Getränk über die überraschendsten Karrieren nach der Schulzeit an der Realschule berichtet. Unzählige glückliche Gesichter zeugten davon, dass dieser Tag an der Anne-Frank-Realschule ein ganz besonderer war!

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com