Die Anne-Frank-Realschule plus Montabaur beteiligt sich an bundesweiter UNICEF-Aktion

Schüler laufen für mehr Bildung

Sponsoren für Benefizläufe zugunsten „Schulen für Afrika“ gesucht

 

Kinder und Jugendliche aus Montabaur setzen sich für bessere Bildungschancen ein. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „wir laufen für UNICEF“ veranstaltet die Anne-Frank-Realschule plus am 26.06.2012 einen Benefizlauf zugunsten des UNICEF-Bildungsprojektes „Schulen für Afrika“. Der Startschuss fällt um 7.55 Uhr auf dem Schulhof der Anne-Frank-Realschule plus. Die Schülerinnen und Schüler folgen damit einem Aufruf des Team-Managers der Fußball-Nationalmannschaft Oliver Bierhoff, Schirmherr der Aktion „wir laufen für UNICEF“. Das Prinzip der Benefizläufe ist einfach: Jeder Teilnehmer sucht sich Sponsoren wie Eltern, Familie, Freunde oder Geschäftsinhaber, die für jeden gelaufenen Kilometer bzw. Runde einen bestimmten Betrag spenden. Mindestens die Hälfte des Erlöses kommt dem UNICEF-Bildungsprojekt „Schulen für Afrika“ zugute. In den Ländern südlich der Sahara geht jedes dritte Kind nicht in die Schule.

 

Schulbildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben ohne Armut und Krankheit. „Kein Kind soll im Abseits stehen. Wir freuen uns, dass wir mit dem Benefizlauf eine Brücke zu den Kindern in Afrika schlagen können“, erklärt Dieter Große-Heilmann, Pädagogischer Koordinator der Anne-Frank-Realschule plus. Aber auch die Kinder und Jugendlichen der Anne-Frank-Realschule plus sollen für ihr Engagement belohnt werden. Mit 50 Prozent der Spenden möchte die Schule neue Sport- und Spielgeräte und einen neuen Roller für die Mofa Ausbildung anschaffen.

 

Es kommt bei dem Benefizlauf weniger darauf an, wie viele Kilometer die Läufer zusammenbringen. Weit wichtiger ist das Signal der Hilfe, das die Schülerinnen und Schüler setzen. „Es ist toll, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler dafür einsetzen, Kindern in Afrika den Besuch einer Schule zu ermöglichen“,

Nirgendwo auf der Welt sind Kinder so stark bei der Bildung benachteiligt wie in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Besonders benachteiligt sind die vielen Kinder, die ohne Eltern aufwachsen. UNICEF und die Nelson-Mandela-Stiftung haben deshalb das Projekt „Schulen für Afrika“ ins Leben gerufen. Die Anne-Frank-Realschule plus möchte sich an diesem Tag mit viel Freude und Einsatz für andere Kinder und deren Bildungschancen einsetzen. Wir danken allen Helfern, Eltern, Firmen, Freunden und Kindern für ihre Hilfe.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anhänge:
DateiNr.DateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Sponsorenkarte_Laufen.pdf)Sponsorenkarte 1189 KB05-06-2012
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com